Queenstown LOTR Safari of the Scenes

Nachdem ich pünktlich um 8:15 Uhr vom Hostel abgeholt wurde, startete mein 4WD Abenteuer mit Nomads Safari. Der Vormittagstrip ging Richtung Glenorchy, und wir fuhren erst mal dem Lake Wakatipu entlang. Dort machten wir mehrere Fotostopps, und der Fahrer zeigte uns ein paar Stellen, an denen damals gefilmt wurde. Leider waren die meisten Drehorte ziemlich weit entfernt von der Straße, und im Film muss man schon ganz genau schauen, um es zu erkennen.

Nachdem wir durch Glenorchy durch waren, fuhren wir über Farmland, entlang des Dart Rivers. In dieser Gegend wurde Isengard und der Wald von Lothlorien gefilmt. Vergleichsbilder sind auch hier sinnlos, weil es sehr schwer war, die exakten Positionen zu ermitteln. Bevor wir wieder zurück in die Stadt fuhren, gab es noch Kaffee und Kuchen mitten in der Wildnis, mit gutem Ausblick auf den Mt Earnslaw.

mt-earnslaw

In der Stadt stieg ich dann in einen anderen Geländewagen, und es ging direkt los mit der Wakatipu Basin Tour. Zuerst fuhren wir ein Stück auf die Remarkables rauf. Das sind die schneebedeckten Berge, die ihr auf vielen Fotos sehen könnt, und ein sehr beliebtes Skigebiet. Von dort oben hatte man eine hervorragende Aussicht auf Queenstown und die Umgebung. Es war aber eisig kalt da oben und es wehte ein sehr starker Wind. Nicht unbedingt ein Ort wo man allzulange bleiben möchte.

Der nächste spektakuläre Ort den wir besuchten, war die Kawarau Schlucht, wo auch einige Szenen von der Herr der Ringe gedreht wurden. Von dort hatte man auch einen guten Ausblick auf die Brücke, von der sich die wahnsinnigen runterstürzen. Wohlgemerkt mit einem Seil am Fuß 🙂

Anschließend fuhren wir nach Arrowtown, wo das 4WD Abenteuer erst so richtig losging. Wir durchquerten einen Fluss, und fuhren entlang des Flussbettes, wo es dann wieder Kaffee und Kuchen gab. Man konnte auch sein Glück versuchen, und ein paar Goldkörnchen aus dem Fluss fischen. Sehr mühevoll das Ganze, und die Ausbeute war nicht wirklich gut.

Zu guter Letzt fuhren wir noch ein Stück in den Skippers Canyon hinein, wo uns prompt ein paar Bergziegen begrüßten. Hier müssen ziemlich viele von den Viechern sein, denn der komplette Weg war mit Scheiße gepflastert. Dort habe ich auch das Panorama Foto gemacht, das ihr am Ende des Beitrags findet.

Einige Zeit später war ich dann wieder zurück im Hostel, wo ich erneut mein Glück mit Essen aus der Dose versuchte. Es war eine Katastrophe, und schlussendlich habe ich nur Suppe zum Abend gegessen.

 

 

Skippers Canyon Panorama:

LOTR Safari Bilder:

Share

3 Antworten

  1. Peter Hinterauer sagt:

    Super!
    Jetzt wo es zu spät ist sind die Kommentare im letzten Beitrag wieder aktiviert. 😉

  2. Peter Hinterauer sagt:

    Da Du im letzten Beitrag die Kommentare deaktiviert hast, hinterlasse ich meine wichtige Botschaft halt hier.

    Ich zitiere: „Egal, ich bin eh schon krank, schlimmer kann es nicht kommen.“

    Lieber Simon denk immer daran:
    …und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: „Lächle und denke daran, es könnte noch schlimmer kommen.“
    Ich lächelte und es kam noch schlimmer.

    In diesem Sinne, Gute Besserung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .