Hanging around in Nelson

25.03.2011

Ich war zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Ort. Leider war da weit und breit kein Bus von Stray zu sehen. Mit mir warteten drei Backpacker aus England. Nach einer Stunde warten, erfuhren wir, dass der Busfahrer seine Fähre verpasst hatte…

Ist echt toll das uns da keiner informiert hat. Wozu habe ich meine Telefonnummer angegeben beim buchen des Tickets? Na egal, 2,5 Stunden später als gedacht saßen wir dann endlich im Bus Richtung Nelson. Auf dem Weg dahin machten wir eine kurze Pause im Pelorus Bridge Scenic Reserve. Eine sehr schöne Gegend, wo ich gerne noch etwas länger geblieben wäre.

Gegen 17 Uhr wurde ich dann am Tasman Bay Hostel in Nelson abgeliefert. Es wird von den gleichen Besitzern geführt wie das Hostel wo ich in Picton war. So gibt es auch hier jeden Abend gratis Schokopudding und Eis 🙂

Ich war noch kurz im Nelson CBD um ein paar Dosen Essen zu kaufen, und bin dann wieder zurück ins gemütliche Hostel.

 

26.03.2011

Nelson ist einer der Top Sonnenschein Orte in Neuseeland. Hier gibt es pro Jahr durchschnittlich 2400 Sonnenstunden. Im Vergleich dazu: Dornbirn hat lächerliche 434. Aus diesem Grund gibt es auch hier in der Gegend viele Weinbaugebiete, aber im Moment habe ich die Nase voll vom Wein.

Man könnte auch sonst jede Menge unternehmen hier in der hübschen Stadt, aber leider ist heute einer der wenigen Tage an denen es unaufhörlich regnet. Dafür ist der Wetterbericht für morgen wieder wunderbar, und ich werde hoffentlich gegen 15 Uhr im Bus Richtung Marahau sitzen. Das ist ein Dorf mitten im wunderschönen Abel Tasman National Park, wo ich zwei Tage verbringen werde.

Für heute Abend ist nicht viel geplant. In der Stadt ist ein Festival, das 30$ Eintritt kostet. Und ich habe soeben gehört, dass ein Bier dort 9$ kosten soll. What the fuck?!

Glücklicherweise habe ich jede Menge neue Filme von Backpackern in Picton bekommen, und so werde ich mal wieder etwas faulenzen. Meine Motivation ist momentan auch grade wieder etwas im Keller, aber das kann nur besser werden 🙂

 

Share

7 Antworten

  1. Carmen Jäger sagt:

    wie du deine schwester kennst, immer mit voller motivation unterwegs…. hab ich gestern deine „kinderliebe“ silke getroffen! sie war ganz überrascht zu hören was du grad so machst.. hat wohl eher wieder mit der üblichen antwort arbeit&pc gerechnet! schöne grüße von ihr!

  2. Gerhard Huber sagt:

    Hi Simon,
    wenn ich die Bilder so betrachte, gibt es in unserer Nähe viele Gegenden die
    sehr ähnlich ausschauen – hättest nicht extra nach Neuseeland reisen müssen 🙂
    Du kannst beruhigt sein, solche Situtationen mit der Motivation kenn ich auch, die gehen vorbei wie der Regen. Aber man muss auch den Regen kennen, damit man die
    Sonne wieder schätzt!

    Take it easy, Gerhard

  3. Diese Dornbirner Ache erinnert dich wohl an die Heimat … 🙂 … Simon hat Heimweeeeeh !

    Leichte Reisedepression ist super, danach scheint die Sonne wieder heller und wärmer, drum soll man Depressionen durchleben, ebenso wie die Freuden. Kennst du das Buch http://de.wikipedia.org/wiki/Anleitung_zum_Ungl%C3%BCcklichsein ?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.