Die Spannung steigt

Die letzten Wochen vergingen wie im Flug und es sind nur noch wenige Tage bis mein Abenteuer beginnt. Die einen können es kaum erwarten, die anderen wollen es gar nicht wahr haben, aber bald bin ich gaaaanz weit weg 🙂

Von mir aus könnte es schon lange losgehen, denn ich bin (zumindest meiner Meinung nach) bestens vorbereitet.

Ja, das werde ich alles mit mir herum schleppen. Und ich habe den Verdacht im Laufe der Zeit wird sich noch mehr ansammeln. Allerdings bin ich bereits in Kontakt mit deutschen Backpackern, die wenige Tage nach meiner Ankunft zurück nach Deutschland fliegen werden. Das interessante daran ist, dass sie ihren Campervan verkaufen – und zwar wahrscheinlich an mich.

Mazda E2000 BJ95

Das ganze hat mehrere Vorteile: Ich weiss, dass das Fahrzeug gut gepflegt wurde, und es ist jede Menge Zubehör dabei. Vom Campingkocher bis zum Surfbrett. So habe ich auch von Anfang an einen fahrbaren Untersatz, und bin völlig unabhängig, von teuren Hostels und dreckigen Gemeinschaftsküchen. Außerdem sieht er einfach cool aus 🙂

Meine nächste Nachricht kommt dann aus Melbourne!

Share

4 Antworten

  1. apu sagt:

    hallo simon,
    ich benutze täglich deinen proxy und verfolge nebenbei deinen reiseblog.
    du hast da ja echt glück das dich der „ceejay“ begleiten wird. er sieht auf jeden fall recht stylisch und gemütlich aus. hoffen wir mal das du damit nicht irgendwo in der pampa liegebleibst. ach was mir gerade auffällt, wo ist denn bitte dein gprs und der campingstuhl ?^^
    warte mal gespannt auf deinen nächsten post aus melbourne
    wünsch dir viel spass und glück das alles reibungslos funktioniert, halt so wie du es dir vorstellst…

    grüße
    anonymer proxy user 😛

    • Simon sagt:

      Hi Apu!
      Schön mal was zu hören von einem der vielen Proxy User 🙂
      Ich denke den CeeJay werd ich noch „umbenennen“ sofern das ohne größere Investitionen möglich ist. GPS und Campingstuhl werd ich sicher haben 😀 Allerdings hoffe ich das alles ganz anders kommt als ich es mir vorstelle…wäre ja auch zuuuu langweilig wenn alles nach Plan läuft!

  2. Super ! Und damit Simon in Down Under nicht verhungert wird er noch in einem Crash-Ganze-Woche-Dauernden-Kurs bei Ida das Kochen erlernen und hat versprochen Alle die davon erfahren zu einem Down-Under-Menü kurz vor seiner Abreise einzuladen … 🙂 … da bin ich mal gespannt !

Kommentar verfassen