Offline in Indonesien

Die üblichen 6 Monate sind fast rum, es ist höchste Zeit für die nächste Auszeit. Mein Gejammer über China wird euch immer noch in den Ohren liegen, deswegen jetzt gleich zu etwas Positivem: In wenigen Stunden werde ich mich für zwei Wochen nach Indonesien verabschieden!

Lange hab ich gegrübelt: Wohin, was tun, alleine oder eine Tour, Vulkan schauen, Insel Hopping oder Zugfahren auf Java und Sumatra. So viele Möglichkeiten, so viele Inseln. Ja in Indonesien gibt es so viele Inseln, wenn man jeden Tag eine besuchen würde, bräuchte man fast 50 Jahre um alle zu sehen. Eigentlich unvorstellbar. Meine 14 Tage werden wohl eher nur für einen kleinen Bruchteil davon ausreichen.

Und übrigens – um nochmal darauf zurück zu kommen – von der China Reise habe ich letztlich doch noch etwas gelernt. Alles was einfach ist, zahlt sich nicht aus. Oder anders rum: für einen tollen Urlaub muss man Opfer bringen. Und das nicht nur finanzieller Natur. So werde ich am Donnerstagmorgen losfahren und erst Samstagnachmittag meine endgültige Destination erreichen. Direktflüge gibt es nicht.

Über Abu Dhabi und Jakarta wird es gehen, mitten ins Grüne Zentrum der Insel Lombok, in ein kleines Strohhüttchen zwischen den Reisfeldern. Darüber hinaus habe ich mir bisher nicht allzu viel vorgenommen. Es ist Zeit zur Ruhe zu kommen, stehenzubleiben, auch und vor allem im Kopf.

Konsequenterweise werde ich die Indonesien Reise deshalb offline verbringen, meine Erlebnisse zwar dokumentieren, aber erst nach meiner Rückkehr Ende Oktober sukzessive veröffentlichen.

Bis dann!

 

Share

1 Antwort

  1. Michael sagt:

    Na denn, viel Spaß und viele schöne Erlebnisse !

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.