Kässpätzle in Sydney

01.03.2011

Nachdem ich gemütlich ausgeschlafen hatte, machte ich mich an die Arbeit und räumte CeeJay auf. Das ganze Geschirr wurde mal ordentlich (sogar mit Spülmittel!) gewaschen, und der schwierigste Teil war, alles von dem großen Auto in meinen kleinen Rucksack zu bekommen.

Einen ganzen Haufen unnötiger Sachen ließ ich zurück, sodass mein Gepäck jetzt nur ca. 14kg wiegt. Der Tag ging schnell vorbei und gegen Abend kamen dann auch Ning und Horst von der Arbeit zurück.

Nachdem die Kartoffeln für den Salat gekocht waren, holte Horst schließlich den Spätzlemacher aus dem Schrank und begann damit, unglaublich gut schmeckende Kässpätzle mit viel Zwiebeln zu machen. Der australische Käse gab dem ganzen einen besonderen Touch. Aber alleine schon am anderen Ende der Welt Kässpätzle zu essen war großartig 🙂

Zum großen Festmahl waren auch wieder Harry und seine Frau (deren Namen ich leider vergessen habe) eingeladen. Außerdem war der kleine Sohn (dessen Name ich auch vergessen habe) dabei, der den ganzen Abend munter durch die Gegend hüpfte. Habe ich schon erwähnt dass ich mir Namen nicht gut merken kann? 😀

Nachdem ich total vollgefressen war, saß ich mich auf die Terrasse und begann mit einer großen Telefonrunde. Ich hab ca. 3 Stunden telefoniert und so ziemlich jeden angerufen der mir in den Sinn kam. Für alle die ich nicht angerufen habe: Ich werde noch eine Telefonrunde machen sobald ich bei Christoph in Wellington angekommen bin 🙂

02.03.2011

Am frühen Morgen hieß es aufstehen und mich von CeeJay verabschieden. Ich denke er hat für die nächsten Monate ein gutes Zuhause gefunden, und ich bin sicher dass er sich wohlfühlen wird. Dann ging es auf zum Domestic Airport. Gestern habe ich mir einen Flug von Sydney nach Melbourne gebucht, für knapp 70$ auf jeden Fall in Ordnung.

ceejays-parkplatz

Horst und Eve begleiteten mich noch, weil sie beide sowieso in die Stadt mussten. Im Zug hieß es dann Abschied nehmen und ich rollte meinen großen Rucksack-Trolley-Koffer Richtung Terminal 2.

Da sitze ich nun in einem Massage-Sessel, nutze dass gratis Internet das Optus freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, und tippe an meiner Australien Zusammenfassung, welche ich vermutlich am Freitag online stellen werde.

Die nächsten zwei Tage werde ich wieder bei den Hippies in Melbourne verbringen. Freue mich schon 🙂

 

Share

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.