Trip to Ocean Beach

29.05.2011

An diesem Morgen wurde ich, wie so manches Mal, von kleinen Kindern geweckt, die auf mir herumgesprungen sind. Das kommt davon, dass ich beim letzten Mal „can’t catch me!!!“  tatsächlich hinter dem kleinen David hinterhergesprungen bin, und ihn ein bisschen durchs Haus gejagt habe.

Nach einem leckeren Frühstück wurden ein paar Vorräte ins Auto gepackt, und wir machten uns auf den Weg zum Ocean Beach. Es war ein wunderschöner Tag mit blauem Himmel und Sonnenschein. Neuseeland will anscheinend einen guten letzten Eindruck bei mir hinterlassen 🙂

ocean-beach

Nach knapp 45 Minuten Fahrt kamen wir am Ziel an, wo wir uns mit einem Kaffee an den Strand setzten, und die schöne Aussicht genossen. Es wehte ein kühler Wind Richtung Ozean, und die Wellen trieben den kleinen Bach, der ins Meer mündet, immer wieder zurück Richtung Land.

Treibholz das teilweise über hundert Meter weiter hinten lag, ließ erahnen, was für riesen Wellen hier bei Schlechtwetter ans Land peitschen.

ocean-beach1

Ich lief ganz vor zum Meer, und hinterließ eine Abschiedsbotschaft im Sand. Ob gut oder schlecht, es wird alles Mal vorübergehen. So auch mein Urlaub in Neuseeland.

goodbye-nz

Wir machten ins wieder auf den Weg zurück nach Featherston, wo ich ein letztes Mal ein Luxus Bad mit Eiscreme, Kiwi’s und Notebook nahm. Ein Großteil dieses Artikels wurde übrigens in der Badewanne geschrieben hehehe.

Anschließend packte ich meine sieben Sachen zusammen, und bereitete mich für die morgige Abfahrt vor. Irgendwie fühlt es sich an wie damals, als ich von zu Hause weggefahren bin.

I’m gonna miss you guys! 🙂

Zu guter Letzt gibt es noch neue Features im Blog selber. Die neusten Versionen von WordPress und allen Plugins sind installiert, die (noch leere) Bildergalerie für mein nächstes Ziel ist erstellt, und wartet nur darauf, mit tollen Fotos gefüllt zu werden. Zwei neue Plugins sorgen dafür, dass sämtliche externen Links in den Artikeln mit diesem Symbol gekennzeichnet werden, und sich außerdem in einem neuen Fenster öffnen. Das dürfte für etwas mehr Transparenz sorgen.

Ocean Beach Panorama:

 

 

Share

2 Antworten

  1. Brigitte sagt:

    Hey!
    Coole Fotos und videos!
    Schaut aus als ob ich jetzt wieder beim ‚fanga ‚tlis‘ herhalten muss *g

    Finde die Plugins uebrigens super!
    Bin schon auf deine weiteren Posts gespannt 🙂

    Take care!

  2. Ein Großteil dieses Artikels wurde übrigens in der Badewanne geschrieben hehehe.
    🙂

    Also denn, gute Reise !

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.