Zurück bei den Hippies in Melbourne

23.02.2011

In der kurzen Zeit konnte ich leider kein Travelmate nach Melbourne finden. Da ich nicht warten wollte, entschloss ich mich dazu, ohne Begleitung zu fahren.

Nachdem ich Chris in Adelaide abgeliefert hatte, waren CeeJay und ich wieder mal ganz alleine. Achja, ohne das jetzt böse zu meinen, aber Chris war nicht halb so cool wie Micheles kleiner linker Zeh.

Jedenfalls fuhr ich an all den Orten vorbei, wo Michele und ich eine tolle Zeit verbracht hatten, und plötzlich wurde ich wieder gaaaanz traurig. Ich realisierte erst so langsam, dass ich wieder sämtliche tolle Sachen und sämtliche nette Menschen die ich getroffen hatte, hinter mir lassen musste. Backpacker sein ist scheisse…

Was tun gegen Traurigkeit? Richtig, Onkelz hören! Nach acht Stunden Fahrt, drei Mal tanken, und zehn Mal die Scheibe putzen, (Heuschrecken überall!) erreichte ich schließlich das Hippie House in West Brunswick, Melbourne. Es war ein Wunder das ich nicht heiser war, von dem vielen singen bzw. schreien im Auto.

bei-den-hippies

Wie immer bei den Hippies, wurde man herzlich empfangen, mit Wein abgefüllt und mit Essen aus dem Mülleimer verköstigt. Ein paar Stunden später kamen auch die Franzosen Rebecca & Edouard wieder aus der Stadt zurück, und das begrüßen, umarmen und trinken ging von vorne los. Es tut echt gut die vielen bekannten Gesichter zu sehen.

hippies1

Außerdem wohnen zurzeit zwei Deutsche Backpacker bei den Hippies. Die beiden sind glaub ich aus Erfurt und scheinen perfekt ins Haus zu passen 🙂 Und das allerbeste war: Sie hatten deutsches Bier gekauft. Bitburger!!!

Gegen 1 Uhr morgens zog ich mich dann in CeeJay zurück und genoss es, das große Bett ganz für mich allein zu haben.

 

24.02.2011

Nachdem ich gemütlich ausgeschlafen und eine schöne Dusche genommen hab, machte ich mich auf den Weg zur Bücherei.

Da sitze ich nun seit einer Stunde, schreibe, lese und suche nach einem Travelmate für den Weg nach Sydney. Ich habe grade mit der Eve telefoniert, und es sieht so aus als ob ich schon wieder eine deutsche Reisepartnerin gefunden habe 🙂

Vielleicht werde ich dann in Neuseeland irgendwann mal Englisch reden, aber hier scheint es nur Deutsche zu geben hehehe

Share

6 Antworten

  1. robert sagt:

    Hehe, lustig dass du immer ReisepartnerINNEN findest. Aber das passt eh. ^^ Dein Zeitplan scheint ja ganz gut hin zuhauen, bald gehts ab nach new zealand. 🙂

  2. Horst Rossmann sagt:

    Hallo Simon, hier in Sydney wirst etwas mehr Englisch sprechen müssen, denn ausser mir spricht niemand Deutsch.
    Wegen Chris muss ich sagen, Du warst natürlich schon in Michele verliebt, da hatte sie natürlich einen schweren Stand gehabt und konnte wahrscheinlich deren Standard nicht erreichen.
    Wann planst Du hier in Sydney anzulangen, denn wir haben am Sonntag schon ein BBQ geplant? Lass mich auch wissen was für „Österreichisches“ Essen Du am meisten vermisst, vielleicht können wir da etwas arrangieren.
    Bis bald, Horst

    • Simon sagt:

      Hi Horst 🙂 Ja, freue mich schon auf Sydney. Momentan sind wir 150km von Canberra entfernt und ich bin noch nicht sicher wann ich in Sydney sein werde. Da ein Kumpel von mir momentan in den Blue Mountains ist, werden wir den vielleicht noch besuchen gehen. Ich melde mich morgen telefonisch bei dir!
      Welches Essen ich vermisse? zb. GUTE Würstchen, GUTER Käse, Kässpätzle oder Landjäger 🙂
      Vielen Dank und bis bald!

  3. „Wie immer bei den Hippies, wurde man herzlich empfangen, mit Wein abgefüllt und mit Essen aus dem Mülleimer verköstigt. “ – der Satz ist einfach genial, werde ich im Facebook posten … *hehehe*
    Das mit Chris kam schon zwischen den Zeilen durch … war halt nur eine Sparbüchse.

    • Simon sagt:

      Exactly 🙂
      Und das Essen aus dem Mülleimer war echt gut! Wir haben unter anderem ca. 100 Packungen Fruchtsaft gefunden die erst ein paar Tage abgelaufen waren 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.