Kategorie: Leben in Panama

La Buena Vida en Santa Fe: Das Ende unseres Nissan?

Von unserem und ganz besonders meinem Liebling, dem Nissan Frontier Baujahr 2008, hatte ich euch bereits in einem anderen Beitrag ausführlich berichtet. Seit Oktober letzten Jahres ist viel passiert und so einige Ersatzteile mehr wanderten in den undankbaren Wagen. Geholfen hat es alles...

Neues aus der Schreinerei: Möbel für die Plycem-Cabaña

Während ich die letzten beiden Monate hauptsächlich mit dem Bau der Cabaña beschäftigt war, gibt und gab es immer mal wieder Zwangspausen bei der Arbeit an dem kleinen Hüttchen. Wie zum Beispiel gerade jetzt, da der frische Verputz zumindest einige Wochen trocknen sollte,...

Neues von der Hostel Baustelle: Decke und Boden für die Plycem-Cabaña

Die letzten Tage hat der Regen wieder etwas zugenommen, doch glücklicherweise behindert das die Bauarbeiten an der Cabaña nur bedingt. Das Dach ist schließlich schon lange fertig und der Verputz ist seit letzter Woche auch rundherum drauf. Endlich ist die Zeit des Innenausbaus...

Neues von der Hostel Baustelle: Fertig ist der Rohbau unserer Plycem-Cabaña

Willkommen zurück auf der Finca. Wie der Titel schon sagt, sind wir immer noch fleißig mit dem Bau unserer ersten Cabaña beschäftigt. Während die Berichterstattung bisher immer eine Woche hinterher hinkte, dürften wir mit Ende dieses Beitrages die Gegenwart erreicht haben. Ja, die...

Neues von der Hostel Baustelle: Dach und Wände der Plycem-Cabaña

Die Frösche quaken und die Grillen zirpen, in der Ferne rauscht der Fluss, während ich wieder mal an einem neuen Beitrag schreibe. Mittlerweile geht die dritte Arbeitswoche zu Ende und unsere kleine Cabaña ist schon fast ein fertiges Häuschen. Entgegen der eigentlichen Planung,...

Neues von der Hostel Baustelle: Richtfest bei der Plycem-Cabaña!

Willkommen zurück auf der kleinen Baustelle unserer ersten Cabaña. Es war in letzter Zeit angenehm kühl, meistens bewölkt mit kurzen Regenschauern zwischendurch. Das perfekte Wetter zum Arbeiten. So kommt es auch, dass unser Projekt keine zwei Wochen alt, doch schon sehr weit fortgeschritten...