Arriving in Singapore

10.10.2011
Ich machte am frühen Morgen aus dem Staub und nahm den Airtrain zum International Airport in Brisbane. Mein Ziel war es, als einer der ersten Einzuchecken und mir einen der begehrten Exit Row Seats zu holen. Das klappte auch ganz wunderbar und ich verbrachte die etwas mehr als 8 Stunden Flugzeit mit ausgestreckten Beinen zwischen alten Leuten und schreienden Babys.

Aber halb so schlimm, denn mit dem Onboard Entertainment System von Etihad konnte man diese Geräuschquellen gut überdecken und der Flug war ruckzuck vorbei. Am Flughafen in Singapur angekommen holte ich meinen Rucksack von der Gepäckausgabe ab, wurde im schnellverfahren kontrolliert und dann in die Freiheit entlassen. Als ich zum ersten Mal das klimaanlagengekühlte Gebäude verließ und gegen eine Wand heißer, feuchter Luft lief, beschlug sogar meine Brille. Unglaublich.

Mit dem Airport Shuttle ging es knapp 90 Minuten quer durch die Stadt, bis ich endlich an meinem Hostel, dem Fern Loft City in Chinatown abgeladen wurde. Ich ging noch schnell um die Ecke in einen der Foodcourts und ließ mich sauber über den Tisch ziehen. Das Essen, bestehend aus einem Fisch, Reis und Gemüse kostete mich 3,50 Singapur Dollar. Ich saß keine 10 Sekunden am Tisch als eine Frau angerannt kam und fragte, ob ich denn ein Bier wolle. Natürlich! Wenig später war sie mit einer riesigen Flasche Tiger Beer zurück und verlangte stattliche 5,70 Dollar dafür. Nicht schlecht. Beim nächsten Mal sag ich nein danke :)

Erschöpft von der langen Reise fiel ich dann gegen 10 Uhr wie ein Stein ins Bett.

bne-sgp

Share

Das könnte dich auch interessieren...

1 Kommentar

  1. Gerhard Huber sagt:

    Hi Simon,
    das mit dem Bier musst du locker nehmen, stell dir vor die Dame
    hätte einen Bottle Krimsekt bestellt, dann hätten wahrscheinlich
    die $ 5,70 nicht gereicht :-)

    Good luck, Gerhard

Kommentar verfassen